Platzreifeprüfung

DGV Platzreifeprüfung

Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, was Sie alles lernen werden, hier die offiziellen Prüfungsinhalte:

1. Teil – Verhalten auf dem Platz (ca. 45 – 60 min.)
Auf einer ausgewählten Spielbahn demonstrieren Prüfer und Prüflinge anhand praktischer Beispiele das richtige Verhalten auf dem Platz (z.B. Sicherheit, zügiges Spiel, Schonung des Golfplatzes). Dazu wählt der Prüfer vier geeignete Stationen (Abschlag, auf der Bahn, am Grün, auf dem Grün) aus.

2. Teil – Golfspiel (ca. 140 min.)
Es werden neun Löcher gespielt, davon die sechs Besten gewertet. Auf der Grundlage einer (fiktiven, dem Platz entspechender) Clubvorgabe -54  muß der Spieler mindestens 12 Stableford-Nettopunkte erzielen. Das Stapleford Wertungssystem werden Sie kennenlernen.

3. Teil – Theorie (ca. 30 min.)
Hier sind im Multiple-Choice-Verfahren 30 Fragen überwiegend richtig zu beantworten, davon 15 Regelfragen, 12 Etikettefragen und drei allegemeine Fragen zum Golfsport. Der Der Kreis der Fragen beschränkt sich auf die wichtigsten Regeln des Spielgeschehens. Als Hilfsmittel ist das Regelbuch erlaubt.
Nach bestandener Prüfung erhalten sie einen Nachweis über Ihre Platzreife und können eine DGV Mitgliedschaft erwerben.
Damit kann ihre Karriere im Golf beginnen.

Termine: Platzreifeprüfung

 

Kommentare sind geschlossen